Feed on
Posts
Comments

Ein Leinen Kissenbezug ist eine wahre Wohltat.
Schon vor über 6000 Jahren verabeiteten die Ägypter die Flachsfasern aus den Pflanzenstengeln zu Stoffen. Es gibt etwa 15 Gattungen und 300 Arten von Leinenpflanzen. Sie sind unterschiedlich in Höhe und Verzweigung. Zur Herstellung von Stoff ist die hochgewachsene, wenig verzweigte Pflanze geeignet. In der Industrie wurde der robuste, reißfeste Stoff nach und nach von der günstigeren Baumwolle nahezu verdrängt, feiert aber bei umwelt-, gesundheits- und komfortbewussten Menschen inzwischen ein Revival.

Die Gewinnung von Flachsfasern und die Verabeitung zu einer Leinen Kissenhülle ist mit der Ernte der Pflanzen, anschließenden Rottungs- und Trocknungsprozessen um die Fasern aus dem Gewebe zu lösen und nachfolgendem Brechen und Schwingen, Spinnen und Weben aufwändig und teurer als die Produktion anderer Stoffe. Dafür tut man mit einem Kissenbezug aus Leinen nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Umwelt einen Gefallen.
Ein Leinen Kissenbezug ist sehr formbeständig, fusselfrei und hat Dank seiner thermischen Eigenschaften von Natur aus eine kühlende und außerdem bakterienabtötende Wirkung. Die aus Flachsfasern gewebten Leinen Kissenhülle löst keine Kontaktallergien aus und ist biologisch abbaubar.

Der Kissenbezug Leinen bietet eine natürliche und ökologische Alternative.
Wohlfühlen, mit dem Kissenbezug Leinen, ist einfach einfach.