Feed on
Posts
Comments

Wer über hochwertige Produkte aus Leinenstoff verfügt, muss bei der Pflege einige entscheidende Punkte beachten. Nur so kann eine hohe Langlebigkeit sowie der Erhalt der vorteilhaften Eigenschaften gewährleisten werden. Kleidungsstücke und Haustextilien, welche aus Leinen bestehen, bewahren ihre Schönheit für lange Zeit.
Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese mit Wasser oder in einer speziellen Reinigung gereinigt werden. Man sollte jedoch in jedem Fall die angegebenen Hinweise des Herstellers beachten. Dort werden Informationen über die Stärke des Garns, die Zusammensetzung des Stoffes oder die Art der Färbung festgehalten.

Die Besonderheit von Leinenstoff ist es, dass dieser mit jedem erneuten Waschgang deutlich weicher und leuchtender erscheint. Aus diesem Grund führen viele Verbraucher die essentielle Leinenpflege mit Wasser durch. Bei der Leinenpflege muss auf den charakteristischen Schimmer gesondert geachtet werden. Dieser resultiert aus einem leichten natürlichen Wachsüberzug auf dem Leinenstoff sowie der glatten Oberfläche. Die Leinenpflege bedarf gerade bei Hemden oder Kleidungsstücken einer besonders behutsamen Vorgehensweise.
Da diese meistens direkt auf der Haut getragen werden, fallen die nötigen Reinigungsintervalle deutlich kürzer aus. Bei der Leinenpflege muss unbedingt darauf geachtet werden, alle Arbeitsschritte besonders schonend auszuführen. Nur so kann der Leinenstoff anschließend mit diesen vorteilhaften Eigenschaften erhalten bleiben.
Zusätzlich muss Neutralseife und ausschließlich lauwarmes Wasser verwendet werden. Bei buntem Leinenstoff muss zudem auf eine niedrige Waschtemperatur geachtet werden. Anschließend beginnt die Leinenpflege bereits beim Auswringen der Wäsche. Hierbei sollte sanft vorgegangen und ein leichtes Anschleudern bevorzugt werden.
Bei der Trocknung der Leinen kann das Kleidungsstück in ein Frotteehandtuch gewickelt und in den heimischen Trockner gegeben werden.